Trauma und Missbrauch


Ein besonders belastendes Lebensereignis,  wie ein schwerer Unfall, psychische, körperliche und sexuelle Gewalt, eine schlimme Erkrankung oder eine Naturkatastrophe aber auch schwere Verluste oder Vernachlässigung im Kindesalter können einen Menschen aus der Bahn werfen. Die erlebte außergewöhnliche Bedrohung kann im Nachhinein zu schweren körperlichen und seelischen Symptomen führen, wie Schlaflosigkeit und Alpträume, das Gefühl, betäubt zu sein oder emotional stumpf, Freudlosikeit, Ängste, Depression  sowie Flash Backs (wiederholtes Erinnern und Erleben des Ereignisses in Gedanken).

In der Traumatherapie mit Hypnose versuchen wir, dass Sie das Erlebte so verarbeiten können, dass es Ihnen möglich wird, für sich einen Abschluss zu finden und sich körperlich und seelisch wieder besser zu fühlen.

Für mich als Therapeutin ist es ein besonderes Anliegen, Sie vor Beginn der Traumatherapie ausreichend zu stabilisieren. Ich biete Ihnen zudem diverse Techniken an, die  eine Atmosphäre schaffen sollen, in denen Sie sich ausreichend geschützt fühlen können, bevor die Therapie durchgeführt wird. Dabei gehe ich auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein. Sie behalten die Kontrolle über den Verlauf der Sitzungen und können jederzeit unterbrechen, wenn Sie dies wünschen.


Wenn Sie noch Fragen haben oder unsicher sind, ob die Traumatherapie mit Hypnose das Richtige für Sie ist, können Sie gerne einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Infogespräch mit mir vereinbaren. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit, mich kennenzulernen.

 

Behandlungsgebiete -->